Der Garten ist der letzte Luxus unserer Tage,

denn er fordert das,
was in unserer Gesellschaft am kostbarsten geworden ist:
Zeit, Zuwendung und Raum.

Dieter Kienast, schweizerischer Landschaftsarchitekt

In Warmwetterphasen ist auch meist der Buchsbaumzünsler aktiv - kontrollieren sie deshalb regelmässig Ihre Buchspflanzen.

 

Auch letztes Jahr hatten wir vor allem in Warmwetterphasen Befall in den Gärten. Wir können jedoch feststellen, dass nach sofortiger Bekämpfung für den Rest des Jahres meist kein Befall mehr stattfindet.

Da der Buchsbaumzünsler nicht prophylaktisch bekämpft werden kann, ist weiterhin eine regelmässige Kontrolle der Pflanzen unabdingbar:

Von März/April bis Ende September sollten Sie Ihre Buchspflanzen regelmässig auf Eier, Raupen, Kotspuren oder Falter der Buchsbaumzünslers zu untersuchen. Der Befall erfolgt normalerweise vom inneren des Strauches nach aussen und von unten nach oben.
Bei rechtzeitiger Diagnose können wir den Buchsbaumzünsler mit geeigneten Insektiziden bekämpfen.
Dabei verwenden wir möglichst nützlingsschonende und ökologische Produkte.

 

Buchsbaumzuensler Eier       Buchsbaumzuensler Raupe      Buchsbaumzuensler Falter 
 Eiablage auf der Blattunterseite  Raupen im Gespinst, Blattfrass  Falter

 

Der Buchsbaumzünsler ist eine Falterart, die aus Ostasien eingeschleppt wurde.
Er befällt den bei uns häufig verwendeten Buchs (Buxus sempervirens). Da eine einzelne Raupe bis zu 40 Blätter vertilgt, kann der Buchsbaumzünsler grosse Schäden anrichten. Pro Jahr können bis zu 5 Generationen auftreten.

 

Das Problem ist uns 2007 erstmal in Gärten in Riehen begegnet. 2008 hatten wir zudem etliche betroffene Buchspflanzen im Gellert. Ab 2009 haben wir Buchsbaumzünsler bereits auch in Oberwil und Binningen festgestellt und bekämpft. Zudem hat er den harten Winter 2009/10 gut überstanden.
Der Buchsbaumzünsler hat sich in den letzten Jahren in der ganzen Agglomeration Basel verbreitet.

Gartendialog

Gartendialog - ein neues Webtool um Ihre Gartenwünsche einfach sichtbar zu machen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok