Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt.

Khalil Gibran, libanesisch-amerikanischer Maler, Philosoph und Dichter

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken - jetzt ist es Zeit, den Garten auf den Winter vorzubereiten.

 

Bevor der Winter kommt, sollten frostempfindliche Kübelpflanzen ins Winterquartier gebracht werden.

Dies kann z.B. der eigene Wintergarten oder das eigene Gewächshaus sein.

Falls kein geeigneter Platz vorhanden ist (frostfrei, kühl, hell), bieten wir einen Abhol- und Bringservice für Ihre Kübelpflanzen an.

Bitte beachten Sie, dass die Kosten für die Überwinterung auch das regelmässige Wässern, Kontrolle auf Ungeziefer und die Platz-/Heizkosten beinhalten.

Leicht empfindliche Pflanzen können mit Winterschutzvlies eingepackt und so vor der Winterkälte geschützt werden. Bitte achten Sie darauf, dass das Wasser ungehindert abfliessen kann - am besten wird der Topf deshalb mit Topfuntersetzern leicht erhöht. Der Topf selbst wird mit Noppenfolie und Jute/Kokosvlies eingepackt.

Immergrüne Pflanzen sollten auch im Winter ab und zu mit Wasser versorgt werden, da sie bei Sonne auch im Winter Wasser verdunsten.

 

Die Gemüsebeete sollten nach dem Abräumen nochmals umgegraben werden, so dass der Frost lehmige Schollen zerkleinern kann. Gleichzeitig kann der Boden mit Kompost angereichert werden.

Nicht frostsichere Aussenhahnen werden abgestellt und entleert. Teiche sollten von Blättern und Schlamm befreit werden und die absterbenden Wasserpflanzen zurückgeschnitten werden.

So wird auch verhindert, dass bei der Verrottung des organischen Materials dem Wasser zu viel Sauerstoff entzogen wird und Faulgase entstehen.

 

Winterschutz1   Winterschutz2
Ziergräser werden eingebunden          geschützte Veredlungsstelle bei Hochstammrosen

 

Staudenbeete können bereits jetzt abgeräumt werden - schöne Blütenstände und Blätter können aber auch gut bis zum Februar stehen gelassen werden. SIe dienen Insekten und Tieren als Nahrungsquelle und sehen auch mit Reifbehang oder Schnee attraktiv aus.

Das Laub auf dem Rasen muss regelmässig entfernt werden, damit die Gräser nicht verfaulen und so Lücken entstehen. Für den Finish kann auch gleich der Rasen nochmals gemäht werden - die Gräser sollten über den Winter nicht allzu hoch stehen, da dies sonst 'Schneeschimmel' und andere Rasenpilze fördern kann. Der Rasen dankt eine jetzige Herbstdüngung (Dünger mit geringem Stickstoffanteil) mit einer sattgrünen Farbe und robuster Gesundheit bis ins Frühjahr hinein.

Laub in den Rabatten kann - wenn es optisch nicht stört - gerne auch liegengelassen werden. Es schützt frostempfindliche Stauden/Zwiebeln während des Winters und bietet Igeln und Kleintieren Unterschlupf.

 

Bei Rosen muss vorallem die Veredlungsstelle geschützt werden. Bei Beetrosen geschieht dies mittels Anhäufeln mit kompostiertem Mist - bei Hochstammrosen mittels Einbinden mit Tannzweigen oder Jute.

Beetrosen werden zudem vorgängig 'egalisiert', d.h. auf etwa Kniehöhe zurückgeschnitten. Der exakte Schnitt auf Knospen und bestimmte Triebe erfolgt dann erst im März, wenn die Rosenknospen wieder anschwellen.

Auch Hochstamm- und Kletterrosen können jetzt leicht zurückgeschnitten werden - so verhindert man, dass lange Triebe wegen der Schneelast abbrechen.

Das abgestorbene Laub der Rosen sollte vor dem Einwintern entfernt werden, da darauf viele Krankheiten und Schädlinge überwintern.

Eine Winterspritzung mit Belrose und eine Düngung mit Kali-Magnesium macht die Rosen noch robuster gegen Krankheiten und Kälte.

 

Kontrollieren Sie Ihre Schneeschaufel und den Vorrat an Splitt/Sand/Streusalz, damit Sie beim ersten Schnee nicht überrascht werden.

Für unsere Kundschaft bieten wir einen Schneeräum-Service an - bitte kontaktieren Sie uns, falls Sie Interesse an diesem Service haben.

 

 

 

Gartendialog

Gartendialog - ein neues Webtool um Ihre Gartenwünsche einfach sichtbar zu machen!

gartenrevue herbst 2019

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.